Todd Day Wait auf Deutschland-Tour - Foto: Agentur Artgenossen

Angstloser Stilbrecher: Todd Day Wait

Tour des Monats - empfohlen von Kneipenkonzerte.de

Tour des Monats – empfohlen von Kneipenkonzerte.de

Im Jahre 2009  fasste Todd Day den Entschluss, sein Haus in Columbia zu verlassen, um mit einem mit Pflanzenöl betriebenen Flughafen-Shuttlebus die Welt zu erobern. Er musizierte sich kreuz und quer durch die USA und traf Musiker, die seine Musik beeinflussten und veränderten. Es machte ihn persönlich zum angstlosen Stilbrecher, der Blues, Folk, Country, frühen R&B und Soul mühelos miteinander verbindet. Von Columbia führte ihn sein Weg nach Kalifornien, quer durch die Rocky Mountains bis nach New Orleans. Seit 2012 lebt er in New Orleans und wenn er nicht gerade irgendwo auf der Welt tourt, kann man ihn im französischen Quartier von New Orleans hören.

Im September 2015 unternahm er seine erste Europatour, um im Hörwerk-Studio in Bookholzberg seine neue Solo-CD aufzunehmen. Auf seiner Europatour im August/September 2016 stellt er seine bandneue CD an folgenden Terminen vor:

Vor den Auftritten in Deutschland ist Todd Day Wait in Großbritannien zu sehen, danach geht es weiter Richtung Italien.  Der Amerikanber überspringt die Jahrzehnte der Musikgeschichte seines Heimatlandes so mühelos wie gekonnt und präsentiert sie mit Humor, Charme, Witz und gleichzeitig einem tiefen Respekt in ursprünglicher Art und Weise – ob er nun Wynn Stewart, Pionier des Bakersfield- und West-Coast-Sounds, Lefty Fritzell, einer der einflussreichsten Sänger amerikanischer Country-Musik, oder Roger Millers Country-Songs singt.

Seine eigene Musik zeichnet sich durch intelligenten Stilbruch des Blues, Folk und Country, aus und verbindet frühen R&B und Soul mühelos miteinander. Seine Songs unterscheiden sich von denen seiner Idole früher Jahre kaum sie sind erdig, urwüchsig und schnörkellos.
Weitere Infos auf der Homepage von Todd und seiner Konzertagentur.